Europa, Lieblinge, Mallorca, Spanien, travel
Schreibe einen Kommentar

Mallorca Reise Tipps: Die perfekte Auszeit in Valldemossa

Alles begann mit Sturm Eberhard, der in Deutschland sein Unwesen trieb. Auch Tage danach war der Himmel über Mainz bedeckt, der Regen peitschte beim kurzen Gang zum Supermarkt in mein Gesicht. Trübsal blasend, machte sich in mir eine große Sehnsucht nach der Ferne und vor allem nach Wärme breit.
Dagegen war auch die Tourismusmesse ITB, die mich für einige Tage nach Berlin gebracht hatte, kein Mittel. Im Gegenteil. Die vielen Plakate mit exotischen Paradiesen, die sich auf dem Gelände verteilen, und die Reisegeschichten meiner Bloggerkolleginnen vergrößerten mein Verlangen nach einem Ort, der meine Sinne mit neuen Eindrücken verwöhnt.

Und so ertappe ich mich am Montag nach meiner Rückkehr aus Berlin dabei, wie ich auf “buchen” klicke und nur einen Tag später sitze ich im Flieger. Auf dem Weg nach Mallorca, mit einem Kribbeln in der Magengrube. Denn so vollkommen unvorbereitet habe ich mich wohl noch nie auf eine Reise begeben. Aber was wäre das Leben ohne diese verrückt-spontanen Momente.

Eineinhalb Tage stürze ich mich in den Trubel Palmas, der Hauptstadt der Insel. Am Morgen darauf steige ich in den Bus, der mich in den Nordwesten der Insel bringt, mitten hinein in die Serra de Tramuntana.

Finde den günstigsten Mietwagen (*Partnerprogramm) für deine Mallorca-Reise

Oase der Ruhe: Das Bergdorf Valldemossa

Das charmante Dorf Valldemossa liegt in einer einzigartigen von der Gebirgskette Serra de Tramuntana geprägten Landschaft. Bekannt ist Valldemossa insbesondere für die vielen Pflanztöpfe entlang der Fassaden und an den Häuserwänden. Kaum eine Gasse, die nicht liebevoll begrünt wurde. Dazwischen findet man kleine Geschäfte, Cafés und Restaurants.

Hoch über dem Dorf thront eine Villa im mallorquinischen Stil mit Sonnenterrasse, Pool und Obstbäumen im Garten. Hier haben sich Alessandro und Massimo aus Turin einen Traum erfüllt und ein paar der Zimmer für Gäste hergerichtet. Alles geht sehr familiär zu in dem herrlichen Anwesen. Man trifft sich morgens an der Kaffeemaschine oder setzt sich am Abend zu einem Glas Wein an den Pool und genießt den Blick über das Dorf und die Berge. Der perfekte Ort, um sich eine Auszeit zu genehmigen.

Die Wäscheleine bewegt sich mit der sanften Brise. Eine Katze folgt mir durch die schmale Gasse Volldemossas, durch die sich kaum Autos quälen. Es ist früher Morgen, die Tagesausflügler sitzen noch im Bus aus Palma auf dem Weg in die Serra de Tramuntana. Eine friedliche Stille liegt über dem Bergdorf.
In der Bäckerei Ca’n Molinas hat sich eine Schlange gebildet. Mallorquiner kaufen ganze Einkaufstüten voll mit fluffigen Brötchen, korss gebackem Baguette und den legendären Coca de Patatas. Herrlich duftend, ganz frisch aus dem Ofen. Ich bestelle eines der verführerisch aussehenden süßen Teilchen und einen frisch gepressten O-Saft und balanciere mein Frühstückstablett in den Hinterhof. Um halb neun bin ich die erste an diesem Sonntagmorgen und ergattere den heiß begehrten Platz direkt unter dem Orangen-Baum.

Lustwandeln und Sonnenbaden

Nur wenige Meter weiter liegt die Hauptattraktion des Dorfes. Das Kloster Real de la Cartuja. Komponist Frédéric Chopin genoss den Winter 1838 bis 1839 gemeinsam mit seiner Geliebten, der Schriftstellerin George Sand auf Mallorca und bewohnten ein Zimmer der Kartause.

Nicht verpassen solltet ihr außerdem eine Runde Lustwandeln im angrenzenden Jardins Rei Joan Carles. Besonders schön in den Morgen- oder Abendstunden, denn dann sind die Tagesausflügler noch nicht in Valldemossa angekommen oder bereits abgefahren. Von November bis Mai blüht hier die Schneeheide zwischen hohen Zypressen.

Vier Tage verbringe ich in Valldemossa. Beginne seit einer längeren Pause wieder mit Yoga, wandere durch die idyllische Landschaft, entspanne auf der Terrasse und schmökere in dem Buch, dass seit langem im Regal darauf wartet hervorgeholt zu werden. So eine Auszeit hilft mir oft dabei Dinge, die ich in meinem Alltag zu Hause vernachlässigt habe und für die ich mir mehr Zeit nehmen möchte, endlich umzusetzen.
Die Yogaroutine, gutes Essen genussvoll und bewusst genießen, anstatt es fix nebenbei am Schreibtisch zu verspachteln, das regelmäßige Lesen. All diese Dinge packe ich nach meiner Zeit auf Mallorca ein, für mein Leben zu Hause.

Tipps für deinen Urlaub in Valldemossa

Wandern im Tramuntana-Gebirge, entspannen am Pool und sich durch die tollen Restaurants schlemmen. Ein Urlaub in Valldemossa hat viel zu bieten – und das zu jeder Jahreszeit.

Anreise und Transport vor Ort

Von ganz Deutschland wird Palma mit verschiedenen Airlines angeflogen. Von Frankfurt am Main dauert der Flug etwa 2 h 10. Wer ungern in den Flieger steigt, kann auch mit der Fähre nach Mallorca übersetzen, zum Beispiel von Barcelona (in etwa 7 bis 9 Stunden).
Für maximale Flexibilität könnt ihr euch auf der Insel sehr preiswert einen Mietwagen* buchen. Viele Orte erreicht man aber auch wunderbar mit dem öffentlichen Nahverkehr. Mit hitchhiking habe ich auf Mallorca ebenfalls sehr gute Erfahrungen gemacht.

Übernachten in Valldemossa

Sehr empfehlen kann ich die Unterkunft in Alessandro und Massimos Villa mit vier Gästezimmern, zwei Gemeinschaftsbädern und einer Gemeinschaftsküche. Die beiden sympathischen Italiener wohnen in der oberen Etage und stehen euch mit Tipps und Empfehlungen zur Seite.
Absolutes Highlight des Anwesens ist die große Terrasse mit Pool und Garten, in dem man sich sogar vom Zitronen- und Orangenbaum bedienen darf.

Nicht persönlich getestet, aber außerdem empfehlenswert sollen die Unterkünfte Son Vent*, Hotel Valldemossa*, Ca’s Papà* und Es Petit Hotel de Valldemossa* sein.

Wining and Dining in Valldemossa

Einen sehr vergnüglichen und köstlichen Abend mit neuen Bekanntschaften hatte ich im Restaurant Es Roquissar im Herzen Valldemossas. In der kleinen, offenen Küche kann man zuschauen, wie raffinierte, saisonale Gerichte gezaubert werden und dabei an einem Glas herrlich fruchtigen und regionalem Jose L. Ferrer Veritas Blanc nippen.

Etwas versteckt in einer Seitenstraße liegt die Tapas-Bar S’estret. Auch hier genießt man köstliche Speisen in entspannter Atmosphäre und zu einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis.

Ausflugstipps um Valldemossa

Rund um Valldemossa verlaufen traumhaft schöne Wanderwege durch die Serra de Tramuntana, für jeden Zeitaufwand und Schwierigkeitsgrad ist etwas dabei. Sehr beliebt ist die Insel auch für mehrtägige Wandertouren mit Etappenzielen in verschiedenen Orten.
Nicht entgehen sollte man sich außerdem Tagesausflüge in das Künstlerdorf Deià und an den Hafenort Port de Sóller.

Mallorca: Perfekt für die Solo-Reise

Während meiner Reise Mitte März war ich acht Tage alleine auf Mallorca unterwegs, was sich als meine bisher unkomplizierteste Solo-Reise entpuppte. Alles lief wie am Schnürchen. Ssowohl die Einheimischen, als auch die Touristen sind sehr offen, so dass man ganz leicht Anschluss findet, wenn man doch mal Lust auf Gesellschaft verspürt.
Du warst noch nie alleine auf Reisen und spielst mit dem Gedanken auch mal alleine loszuziehen? Dann kann ich dir Mallorca nur wärmstens empfehlen.

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Wenn du über einen solchen Link buchst, erhalte ich eine kleine Provision. Damit unterstützt du mich und meine Arbeit an dem Blog. Ganz wichtig: Für Dich bleibt der Preis der gleiche. Du bezahlst keinen Cent mehr.

Kategorie: Europa, Lieblinge, Mallorca, Spanien, travel

von

Mainzerin Sarah packt regelmäßig das Fernweh und kurz darauf ihren Koffer, um neue, faszinierende Orte zu bereisen oder an alte, lieb gewonnene zurückzukehren. Und obwohl sie gelegentlich von einem Neuanfang an einem anderen Ort träumt, einem kleinen Haus in der Toskana mit Klappläden an den Fenstern und Zitronenbaum im Vorgarten oder von einer Stadtwohnung in Lissabon mit Blick auf den Tejo, ist Mainz eben doch ihre Stadt des Herzens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.