Mallorca Winter Tipps
Europa Spanien travel

Warum ihr im Winter nach Mallorca reisen solltet

Mallorca gilt als perfekter Ort für eine Reise im Frühling oder Herbst. Doch auch im Winter bietet sich die Baleareninsel wunderbar für eine Flucht vor tristem Wetter und eisigen Temperaturen an.

Denn auch während der kalten Jahreszeit könnt ihr mit etwas Glück auf Mallorca ordentlich Sonne tanken und die herrliche mediterrane Lebensart, die euch auch von Dezember bis Februar erwartet, pustet jeden Winterblues hinfort.

Warum sich eine Reise nach Mallorca besonders im Winter lohnt und meine Tipps für eine Auszeit in die Sonne erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Mallorca im Winter: Karte mit allen Tipps und Ausflugszielen in der Übersicht

Hier findest du die Tipps, Highlights und die besten Orte für Mallorca im Winter im Überblick.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Das erwartet euch im Winter auf Mallorca

In den Monaten Dezember, Januar und Februar ist das Wetter auf Mallorca angenehm mild und in der Regel frostfrei. Die Durchschnittstemperaturen liegen tagsüber zwischen 15 und 17 Grad. Mit etwas Glück klettern sie im März sogar über die 20-Grad-Marke. Erste Frühlingsgefühle im Winter, die in etwas mehr als zwei Flugstunden entfernt auf euch warten. Was will man mehr?

Gleich zwei große Pluspunkte bietet euch das Reisen in der Nebensaison: Zum Ersten teilt ihr euch die Insel mit deutlich weniger Touristen. Das fällt besonders an Sehenswürdigkeiten wie der Kathedrale von Palma oder den faszinierenden Höhlen Coves del Drac auf. Entspannter lässt sich Mallorca nicht erkunden, als zwischen November und März.

Zweiter Vorteil: Die Preise sind unschlagbar günstig. Das spürt ihr nicht nur bei Hotelbuchungen, auch bei den Flugpreisen könnt ihr im Winter kräftig sparen.

Bei der Wahl eurer Unterkunft solltet ihr bedenken, dass es im winterlichen Mallorca nachts deutlich abkühlen kann. Wie in südlichen Ländern üblich, verfügen nicht alle Hotels über eine Heizung. Also am besten vor der Reise nachfragen oder warme Schlafsachen und Socken einpacken.

Mallorca im Winter: Tipps, Ausflugsziele & Aktivitäten

Wandern in der Serra de Tramuntana

Der Winter auf Mallorca bietet ideale Bedingungen für Wanderbegeisterte. Die angenehmen Temperaturen eignen sich perfekt, um die Insel aktiv zu erkunden. Daneben entfaltet die Natur, von malerischen Küstenlinien bis hin zu bergigen Landschaften, im Winter ihren ganz eigenen Charme und die geringere Besucherzahl ermöglicht euch eine entspanntere und intensivere Naturerfahrung.

Im Norden Mallorcas erstreckt sich der Gebirgszug Serra de Tramuntana entlang der Küste. Malerische Wanderwege schlängeln sich durch die Landschaft, die von wilder Vegetation, Olivenhainen und Steilküsten geprägt ist. Mehr als 50 Gipfel ragen hier gen Himmel. Dazwischen schmiegen sich kleine Bergdörfer, wie Valldemossa und das Künstlerdorf Deià.

Besonders beliebt ist die Serra de Tramuntana für mehrtägige Wanderabenteuer auf dem GR221. Mit etwas Glück wird man dabei ein Stück von Eseln begleitet.

Das Künstlerdorf Deià liegt inmitten der Serra de Tramuntana.
In der Nähe von Valldemossa reckt sich der Felsen Sa Foradada ins Meer.
Bei einer Wanderung in der Serra de Tramuntana trifft man mit etwas Glück Esel.

Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten bestaunen

Zahlreiche Sehenswürdigkeiten gibt es auf Mallorca zu entdecken, die ihr in den Wintermonaten ganz ohne Ansturm genießen könnt.

Kathedrale La Seu

Die Kathedrale La Seu in Palma de Mallorca gilt als eines der bedeutendsten Wahrzeichen. Die gotische Kathedrale, mit ihrer imposanten Architektur und dem atemberaubenden Meerblick, zieht Jahr für Jahr zahlreiche Besucher an.

Gehört zu jedem Palma Urlaub dazu: Mindestens einmal an der Kathedrale vorbei flanieren.

Castell de Bellver

Das Castell de Bellver ist eine weitere herausragende Attraktion. Erbaut im 14. Jahrhundert thront die Burg majestätisch über Palma und bietet nicht nur einen geschichtsträchtigen Einblick, sondern auch einen Panoramablick über die Bucht von Palma.

Drachenhöhle

Eines meiner persönlichen Highlights ist die Drachenhöhle in Porto Cristo. In den Coves del Drac erlebt ihr den größten unterirdischen See Europas, den man bei einem Rundgang durch das faszinierende Höhlensystem und das türkis leuchtende Gewässer bestaunen kann.
Besonders angetan war ich von einem kleinen, klassischen Konzert. Von einer Tribüne mit Blick auf den See konnten wir den Klängen lauschen. Währenddessen schipperten Musiker auf Ruderbooten über die Wasseroberfläche – ein echter Gänsehaut-Augenblick!

Einer meiner Lieblingsorte auf Mallorca: Die Coves del Drac.

Alcúdia

Eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten, die sich besonders im Winter lohnen, ist die historische Altstadt von Alcúdia mit ihren gut erhaltenen Stadtmauern und gepflasterten Straßen, die eine charmante Atmosphäre schaffen. Hier findet man auch das römische Theater Pollentia, das auf eine lange Geschichte zurückblickt.

Vielleicht interessiert dich auch: Mallorca Ausflugsziele: 12 Lieblingsorte & Geheimtipps

Cap Formentor

Zu den schönsten Ausflugszielen im Norden Mallorcas zählt außerdem das Cap Formentor. Bizarre Felsformationen ragen hier ins Mittelmeer und der Leuchtturm an der Spitze der Halbinsel Formentor markiert den nördlichsten Punkt der Insel.

Mehrere Buchten laden zum Sonnenbaden ein und Wanderwege führen zu zahlreichen Aussichtspunkten, die spektakuläre Ausblicke offenbaren. Der bekannteste ist der Mirador del Mal Pas. Von hier genießt man ein fantastisches Panorama auf die Steilküste und die Insel Colomer.

Im Norden Mallorcas reckt sich die Halbinsel Formentor ins Meer.
Das Cap Formentor mit seinem Leuchtturm markiert den nördlichsten Punkt der Insel.

Die Mandelblüte erleben

Die Mandelblüte auf Mallorca ist zweifellos eines der atemberaubendsten Naturschauspiele, das die Insel zu bieten hat. Wenn die kalte Jahreszeit Einzug hält und andere Regionen mit Grau und Kälte kämpfen, erwacht Mallorca für einige Wochen zu einem Meer aus zarten Mandelblüten. Die blühenden Bäume tauchen die Insel in ein sanftes Rosa und Weiß, das ein wunderschönes Kontrastbild zu dem blauen Himmel und dem satten Grün der umliegenden Landschaft schafft.

Die Mandelblüte auf Mallorca im März.

Die Mandelblüte ist nicht nur ein visuelles Fest für die Sinne, sondern auch ein bedeutendes Ereignis für die lokale Landwirtschaft. Denn daraus wird das berühmte lokale Mandelöl produziert.

Wann ist die Mandelblüte auf Mallorca?

Die Mandelbäume auf Mallorca blühen in der Regel im Februar und März. In diesen Wochen stehen die Plantagen in voller Blüte und die Landschaft ist mit zarten weißen und rosa Blüten überzogen.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass der genaue Zeitpunkt der Mandelblüte von Jahr zu Jahr variieren kann, abhängig von den Wetterbedingungen und der jeweiligen Region auf der Insel. Es ist ratsam, die örtlichen Wettervorhersagen und Informationen vor der Reise zu überprüfen, um die besten Chancen zu haben, dieses atemberaubende Ereignis zu erleben.

Wo blühen Mandelbäume auf Mallorca?

Entlang der Südostküste von Mallorca erstreckt sich das faszinierendes Blütenmeer, insbesondere in den Regionen um Cala Figuera und Santanyi. Hier erwachen die Mandelbäume im Winter zu einer beeindruckenden Blütenpracht, die die Landschaft in zarte Farben taucht.

Mandelplantagen und flauschige Vierbeiner zwischen Portocolom und Cala Millor.

Ein ähnlich bezauberndes Schauspiel offenbart sich an der Ostküste der Insel, insbesondere zwischen Portocolom und Cala Millor. In dieser Region breitet sich die Mandelblüte wie ein Teppich aus. Diese Orte bieten ideale Bedingungen, um die Mandelblüte in ihrer vollen Pracht zu erleben und dabei die einzigartige Atmosphäre der mallorquinischen Küstenlandschaft zu genießen.

Gönnt euch einen authentischen Finca-Urlaub

Ein Finca-Urlaub auf Mallorca im Winter verspricht eine unvergessliche Auszeit, die von Ruhe, Charme und authentischem Inselambiente geprägt ist. Dabei wird das traditionelle Landhaus zu eurem gemütlichen Rückzugsort.

Die meisten Fincas auf Mallorca sind aus lokalen Natursteinen gebaut, die mit der Umgebung eine harmonische Symbiose eingehen. Die groben Steinmauern vermitteln ein Gefühl von Beständigkeit und Tradition. Meist erwartet euch um die Finca ein großzügiger Garten, angelegt mit mediterranen Pflanzen, Obstbäumen und Blumen.

In den Wintermonaten erwartet euch ein unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis beim Buchen einer Finca auf Mallorca. Wir reservierten vier Nächte in dem wunderschönen Finca Hotel Ses Cases de Fetget. Die Unterkunft im Norden Mallorcas liegt unweit des beschaulichen Städtchens Son Servera. Die Nähe zu Portocolom und Cala Millor machen die Finca außerdem zur perfekten Ausgangslage, um die Mandelblüte zu bestaunen und zu beschnuppern.

Um in den Panorama-Pool zu springen, war es uns zwar noch etwas frisch, aber wir nutzen die Gartenliegen um uns nach Erkundungen in der Sonne zu entspannen und konnten uns gar nicht sattsehen an dem fantastischen Weitblick. Neben dem herrlichen Garten und den gemütlichen Zimmern bietet das Finca Hotel ein sensationelles Frühstücksbuffet, das keine Wünsche offen lässt.

Meine Empfehlung für Hotelbuchungen: Auf Booking.com findet ihr, transparent und mit sehr guten Stornierungsoptionen, die passende Unterkunft für euren Urlaub.

Mallorca bei Regen

Für die letzten Zweifler unter euch habe ich Inspiration für Aktivitäten gesammelt, die ihr unternehmen könnt, wenn sich Mallorca doch mal von seiner regnerischen Seite zeigen sollte.

Einige Sehenswürdigkeiten sind ja fast zu schade, wenn das Blau des Himmels dem des Mittelmeers Konkurrenz macht und somit perfekt für Regentage geeignet. Dazu zählen die Coves des Drac und die Höhlen von Hams sowie eine Besichtigung der Kathedrale von Palma von Innen.

An stürmischen Tagen könnt ihr euch außerdem wunderbar in die Kunstszene Palmas stürzen. Eine Vielzahl an Kunstwerken und kulturellen Veranstaltungen bieten das Es Baluard Museu d’Art Modern i Contemporani de Palma oder das Museu Fundación Juan March. Der perfekte Ausklang nach der Ausstellung ist eine genussvolle Tapas-Tour durch die Altstadt von Palma.

Sehr schön für regnerische Tage ist auch ein Besuch einer der Weinkellereien (Bodegas) der Insel. Hier könnt ihr euch durch die lokalen Weine probieren und lernt nebenbei Spannendes über die Weinproduktion auf Mallorca. Touren könnt ihr zum Beispiel in der Bodega Bordoy buchen.

Wie auch als Highlight während des Alltags zu Hause, bietet sich eine Wellness-Session an Regentagen auf Mallorca an. Ob Hammam, Massage oder Yoga, eine prima Auswahl über das Spa-Angebot auf Mallorca findet ihr auf Get Your Guide. Zahlreiche Wellness-Hotels auf Mallorca findet ihr hier.

Winter auf Mallorca: Beliebte Touren für Regentage

Powered by GetYourGuide

Mallorca im Winter: Praktische Tipps

Anreise

Die Anreise von Deutschland, Österreich oder der Schweiz nach Mallorca ist bequem und häufig durch Direktflüge von verschiedenen Städten aus möglich. Die Flugdauer beträgt in der Regel etwa 2 bis 3 Stunden, abhängig vom Abflugort, und bringt Reisende zum internationalen Flughafen Palma de Mallorca.

Von A nach B auf Mallorca

Mallorca bietet so viele Highlights, die sich auf der ganzen Insel verteilen, dass sich das Reiseziel perfekt für einen Roadtrip eignet. Mit dem Auto unterwegs zu sein, ist zweifellos die praktischste Möglichkeit und ermöglicht euch unabhängig und flexibel die schönsten Orte zu erreichen. Einen Mietwagenvergleich mit dem ich sehr gute Erfahrungen gemacht habe, findet ihr hier.

Daneben ist es auch möglich, mit dem Anbieter TIP, der auf 7 Linien mit seinen rot-gelben Linienbussen quer über die Insel fährt, von A nach B zu kommen. Achten solltet ihr auf den aktuellen Winterfahrplan.

Der passende Lesestoff

Eine Liebeserklärung an Mallorca und schön zum Einstimmen auf die Reise oder als Urlaubslektüre ist Hotel Laguna von Alexander Gorkow.

Das waren meine Tipps für einen Mallorca Urlaub im Winter. Kennst du noch einen Geheimtipp? Dann teile ihn gerne in den Kommentaren.

Speichere diesen Beitrag auf Pinterest <3

Transparenz: Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Wenn du über einen solchen Link buchst, erhalte ich eine kleine Provision. Damit unterstützt du mich und meine Arbeit an dem Blog. Ganz wichtig: Für dich bleibt der Preis der gleiche. Du bezahlst keinen Cent mehr. Ganz großes Dankeschön für deinen Support!

Avatar-Foto

Mainzerin Sarah packt regelmäßig das Fernweh und kurz darauf ihren Koffer, um neue, faszinierende Orte zu bereisen oder an alte, lieb gewonnene zurückzukehren. Und obwohl sie gelegentlich von einem Neuanfang an einem anderen Ort träumt, einem kleinen Haus in der Toskana mit Klappläden an den Fenstern und Zitronenbaum im Vorgarten oder von einer Stadtwohnung in Lissabon mit Blick auf den Tejo, ist Mainz eben doch ihre Stadt des Herzens.

«

»

4 COMMENTS

  • Karmen

    Liebe Sarah,

    tolle Bilder, da bekomme ich direkt wieder Reiselust. Mit welcher Kamera hast du die denn aufgenommen, wenn ich mal fragen darf? Ich war die letzten zwei Jahre auch im Winter auf Mallorca, da eine Freundin sich dort eine Wohnung gekauft hat. Traumhaft, in den kalten Wintertagen Vitamin D zu tanken. Die Mandelbäume sind auch ein absolutes Highlight. Gewandert sind wir nicht, aber was nicht ist, kann ja noch werden. ich habe auf jeden Fall neue Einblicke gewonnen. Danke, dir.

    LG

    • Avatar-Foto
      Sarah
      AUTHOR

      Hallo Karmen,

      vielen Dank für deinen netten Kommentar. Die Fotos habe ich mit der Canon 200d aufgenommen. Hier findest du alle Infos zu meiner Fotografie-Ausrüstung: https://itchyfeet-travel.de/fotoausruestung-reisefotografie/

      Lieben Gruß,
      Sarah

    • Ursula

      Liebe Karmen,
      weißt du über welchen Makler deine Freundin die Wohnung gekauft hat? Ich bin langsam in einem Alter, wo man sich ernsthaft Gedanken macht, in Rente zu gehen, möchte im Zuge dessen aber auch direkt meinen Traum erfüllen auf Mallorca auswandern, nur leider finde ich keine Wohnung, die meinen Bedürfnissen entspricht 🙁
      Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen.
      LG Ursula

      • Karmen

        Liebe Ursula,

        ich habe direkt mal nachgefragt. Sie meinte, dass sie über Marcel Remus eine Wohnung gekauft hat: https://www.marcelremusrealestate.com/wohnung-kaufen-mallorca/
        Anscheinend sind die Mitarbeiter sehr zuvorkommend und beraten einem in allem drumherum. Ihr Bruder hat damals auch über Marcel Remus, daher kam sie überhaupt erst auf diesen Makler.
        Ich hoffe du findest etwas passendes!

what do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert