Alle Artikel in: Kulinarische Weltreise

Kulinarische Weltreise: Weihnachtliches Apfel-Raclette Rezept

Weihnachtszeit ist Raclette-Zeit! Eine meiner liebsten Speisen überhaupt, weil so herrlich kommunikativ und sich solch ein festliches Abendessen gern über ein paar Stündchen hinziehen darf. Als Alternative zum klassischen Raclette mit Kartoffeln, Gemüse und Käse, habe ich mir eine neue Variante einfallen lassen. Gelingt super schnell, funktioniert sowohl als Solo-Dessert, wie als abschließende Zugabe nach dem traditionell herzhaften Raclette – und obendrein ist der Apfel-Nachtisch sagenhaft köstlich. Schwierigkeit: Leicht | Vorbereitung: 5 Minuten | Backzeit: 10 Minuten Zutaten für 4 Personen: 3-4 Äpfel 200 ml Crème fraîche 7-9 gehackte Datteln Granatapfelkerne 6-8 Walnüsse Zimt Zucker Zubereitung: Die Äpfel in schmale Spalten schneiden und im Pfännchen auffächern. Einen Klecks Crème fraîche darauf geben. Mit Walnusskernen, gehackten Datteln und Granatapfelkernen garnieren und einer Prise Zimt und Zucker würzen. Danach für etwa 10 Minuten im Raclette-Eisen braten und genießen!  

Needle Gin

[Anzeige] Renaissance der Cocktailstunde mit Needle Gin + Gewinnspiel

Vergangene Woche hatte ich eine der besten Ideen überhaupt. Ich habe beschlossen, die Cocktailstunde wieder aufleben zu lassen. Stilvoll und elegant, wie in den schillernden 60er Jahren. Die Beatles im Ohr, tiefes Rot auf den Lippen. Sogar in meine schwarzen Pumps bin ich seit Jahren mal wieder geschlüpft. Für den späten Nachmittag hatte ich in mein WG-Zimmer geladen, zur gepflegten Konversation und um genüsslich der Trinkkultur zu frönen. Mit von der Partie war, neben guten Freunden, der feine Needle Gin aus dem Schwarzwald. Hergestellt wird der würzige Schwarzwald Gin von Bimmerle, die neben Gin auch Obstbrände und Premiumliköre im Sortiment haben. Begonnen in einer Garage, wurde aus der Bimmerle KG ein international anerkanntes Unternehmen. Noch heute ist der Familienbetrieb tief verwurzelt mit dem Schwarzwald und pflegt eine besondere Partnerschaft zu seinen Obstbauern. Inspiriert von der einzigartigen Natur des Schwarzwaldes, durch die ich noch vor einem Monat selbst wanderte, geben handgepflückte Fichtennadeln dem Needle Gin seinen unverwechselbaren Charakter. Die Basis bilden Wacholderbeeren, daneben verleihen Ingwer und Lavendel blumige Akzente. Kaufen könnt ihr den leckeren Schwarzwald Gin …

Käfer Frozen Cocktails Bellini Maracuja

[Anzeige] Kulinarische Weltreise: Karibik-Feeling mit den Frozen Cocktails von Käfer

Fast 15 Monate ist es nun schon her. Mein kleines, aber umso intensiveres, Lateinamerika-Abenteuer. Knapp drei Wochen bin ich durch Ecuador, Panama und Costa Rica gereist. Dabei ist mir besonders die Zeit in Tortuguero im Gedächtnis geblieben. Ein kleines, paradiesisches Dorf inmitten des costaricanischen Dschungels. Die Tage begannen am Wasser. Ob mit einem kurzen Sprung in den Pool oder einem erfrischendem Bad im Meer. Sie endeten entspannt schaukelnd in der Hängematte, mit einem guten Buch in der einen und einem leckeren Drink in der anderen Hand. In Kooperation mit Käfer zeige ich euch, wie ihr eine Prise Karibik-Feeling zu euch nach Hause holen könnt. Das Familienunternehmen hat sich für den Sommer 2018 etwas Neues ausgedacht: Frozen Cocktails, ein erfrischender Mix aus Cocktail und Wassereis. Vier leckere Sorten hat Käfer im Angebot: Bellini-Pfirsich, Bellini-Maracjua, Cola Rum und – der ultimative Klassiker unter den Sommercocktails – Pina Colada. Kaufen könnt ihr die Käfer Frozen Cocktails im Online-Shop, bei Amazon oder im gut sortieren Lebensmitteleinzelhandel. Ein Paket der leckeren Drinks könnt ihr außerdem bei mir gewinnen. Perfekt für …

Kulinarische Weltreise: Pastéis de Nata

Ganz ehrlich, allein sie sind Grund genug nach Portugal zu reisen. Der cremige Pudding auf dem luftig lockeren Blätterteig, darüber eine Prise Zimt: Göttlich! Da ist es für mich als Naschkatze im Nachhinein absolut unverständlich, wie ich innerhalb der zwei Wochen in Portugal nur ein Puddingtörtchen essen konnte. Ein einziges, kaum der Rede wert. Ihr versteht sicher, dass meine Lust auf Pastéis de Nata damit nicht befriedigt ist und ich auf keinen Fall bis zu meiner nächsten Portugalreise auf die cremig-süße Verführung warten kann. Da habe ich mal eben zu Hause den Blätterteig ausgerollt und den Ofen angeschmissen – und war angenehm überrascht wie einfach die Törtchen gelingen. Probiert es doch auch mal aus. Schwierigkeit: Leicht | Vorbereitung: 10 Minuten | Backzeit: 15 Minuten Zutaten für 4 Personen: 1 Rolle Blätterteig 250 Gramm Schlagsahne 1 TL Mehl 2 EL brauner Zucker 4 Eigelb 1 Vanilleschote Salz Zimt Zubereitung: Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Für den Pudding Sahne, Mehl, Zucker, Eigelb und eine Prise Salz in einem Topf unter Rühren aufkochen lassen. Wenn der Pudding …

Rezept für Pasta Cacio e Pepe

Cacio e Pepe: Die einfachste Pasta der Welt

Meine erste Pasta Cacio e Pepe aß ich vor fünf Jahren in Rom. Genauer gesagt bei meinem Stammitaliener Ivo in Trastevere. Zunächst war ich ein wenig skeptisch. Pasta nur mit Käse und Pfeffer? Das wars? Ist das nicht ein bisschen, nun ja, … langweilig? Bestellt hab ich das Gericht dann doch. Zu oft hatte ich es auf den Speisekarten gelesen und war nun neugierig auf das traditionell römische Gericht. Und wer hätte es geahnt? Es war veramente delizioso! Schwierigkeit: Leicht | Vorbereitung: 5 Minuten | Kochzeit: 15 Minuten Zutaten für 4 Personen: 400 Gramm Spaghetti 250 Gramm Pecorino Salz frisch gemahlener schwarzer Pfeffer Zubereitung: In einem Topf Wasser zum Kochen bringen. Währenddessen den Pecorino fein reiben. Sobald das Wasser kocht, Salz hinzugeben (hier könnt ihr ruhig sparsam sein, da der Pecorino schon sehr salzig schmeckt) und die Spaghetti al dente kochen. Beim Abgießen der Pasta etwas Nudelwasser abfangen. Nun die Spaghetti zurück in den warmen Topf geben und sie darin mit dem Pecorino, dem Nudelwasser und schwarzen Pfeffer vermengen. Die Pasta auf Tellern anrichten und …