Alle Artikel in: Kulinarische Weltreise

Rezept für Pasta Cacio e Pepe

Cacio e Pepe: Die einfachste Pasta der Welt

Meine erste Pasta Cacio e Pepe aß ich vor fünf Jahren in Rom. Genauer gesagt bei meinem Stammitaliener Ivo in Trastevere. Zunächst war ich ein wenig skeptisch. Pasta nur mit Käse und Pfeffer? Das wars? Ist das nicht ein bisschen, nun ja, … langweilig? Bestellt hab ich das Gericht dann doch. Zu oft hatte ich es auf den Speisekarten gelesen und war nun neugierig auf das traditionell römische Gericht. Und wer hätte es geahnt? Es war veramente delizioso! Schwierigkeit: Leicht | Vorbereitung: 5 Minuten | Kochzeit: 15 Minuten Zutaten für 4 Personen: 400 Gramm Spaghetti 250 Gramm Pecorino Salz frisch gemahlener schwarzer Pfeffer Zubereitung: In einem Topf Wasser zum Kochen bringen. Währenddessen den Pecorino fein reiben. Sobald das Wasser kocht, Salz hinzugeben (hier könnt ihr ruhig sparsam sein, da der Pecorino schon sehr salzig schmeckt) und die Spaghetti al dente kochen. Beim Abgießen der Pasta etwas Nudelwasser abfangen. Nun die Spaghetti zurück in den warmen Topf geben und sie darin mit dem Pecorino, dem Nudelwasser und schwarzen Pfeffer vermengen. Die Pasta auf Tellern anrichten und …

Kulinarische Weltreise: Indisches Linsen-Dal mit Kochbananen

Kulinarische Weltreise: Indisches Linsen-Dal mit Kochbananen

Ich muss gestehen, ich bin wahrlich keine begnadete Köchin. Jahrelang war das einzige innovative Gericht, das ich in regelmäßigen Abständen auf den Tisch brachte, Süßkartoffel Risotto. Daneben wechselten sich meist Pasta mit Barilla Pesto rosso und Maultaschen ab. Seit wir in der Mädels-WG Zuwachs bekommen haben und Laura samt ihrer appetitanregenden Kochkünsten und kleinen Kunstwerken, die sich ganz bescheiden als Kochbücher ausgeben, bei uns eingezogen ist, hat sich mein Verhältnis zur Kulinarik verändert. Heute bin ich deutlich anspruchsvoller was bei mir im Kochtopf landet. Mein Glück ist außerdem, dass meine zweite Mitbewohnerin Sandra in einem Bioladen arbeitet und jede Woche eine Kiste voll mit leicht angedatschtem Obst und runzligem Gemüse mitbringt, das zwar nicht mehr verkauft werden kann, aber natürlich viel zu schade zum wegwerfen ist. Meine neu entdeckte Freude am Kochen möchte ich in Zukunft gerne mit euch auf dem Blog teilen. Daher starten wir heute meine kulinarische Weltreise mit einem köstlichen indischen Dal mit Kochbananen. Los geht’s! Schwierigkeit: Leicht | Vorbereitung: 5 Minuten | Kochzeit: 30 Minuten Zutaten für 4 Personen: 1 EL …