Alle Artikel in: lifestyle

Spotify Playlist: Lazy Summer Tunes

Diese Tage an denen es zu heiß für einfach alles ist. Ausnahmslos alles. Schon die kleinste Bewegung ist zu viel. Selbst für den täglichen Routinegang zur Lieblingseisdiele in der Mainzer Neustadt sind die Temperaturen zu brütend. Das Homeoffice hat sich schon um kurz nach 8 am Morgen in eine Sauna verwandelt. Der Laptop streikt nach einer Stunde und gibt seltsame Laute von sich. Das einzige was bei diesen Temperaturen möglich ist, ist zu Hause die Füße hoch zu legen und sich über jede Andeutung eines Windhauches zu freuen, der den Weg durch das Fenster findet. Also nichts wie ab ins Bett, am besten zusammen mit ein paar Kühlakkus. Die passende Musik für faule Stunden im Hochsommer gibt’s hier. Viel Spaß beim Reinhören und macht euch eine wundervolle Zeit, ihr Lieben! Dir gefällt was du liest? Dann begleite mich auf meiner nächsten Reise via Facebook und Instagram. Oder speichere diesen Beitrag auf Pinterest:  

Fabrika Hostel Tiflis

Essen gehen in Tiflis: Meine Café und Restaurant Tipps

Selten habe ich eine Stadt erlebt, die es mir so einfach gemacht hat, tolle Orte zum Frühstücken, Mittag- und Abendessen zu finden. Noch dazu – für europäische Verhältnisse – sagenhaft günstig. Bei einem Städtetrip in Tiflis wird kulinarisch garantiert jeder glücklich und selbstverständlich auch satt. Egal, ob ihr auf der Suche nach typisch georgischen Spezialitäten oder internationaler Küche seid. Hier sind sie also, meine Café und Restaurant Highlights in der georgischen Hauptstadt. Frühstück und Lunch in Tiflis Wer im HURMA in den Tag startet, hat schon alles richtig gemacht. In dem gemütlichen Café gibt es guten, ehrlichen Kaffee – so wie wir in auch in Italien serviert bekommen würden. Die Frühstückskarte bietet von gesundem Oatmeal, über Waffeln, bis zum klassischen English Breakfast für jeden Geschmack etwas. Von den leckeren Gerichten zum Lunch oder Abendessen fange ich erst gar nicht an. Stellt euch also darauf ein, HURMA mindestens ein zweites Mal einen Besuch abzustatten. HURMA 21 Petre Melikishvili St Tiflis www.facebook.com/hurmacafeshop/ Öffnungszeiten: Täglich von 9 bis 23 Uhr Finde den günstigsten Mietwagen (*Partnerlink) für deine Georgien-Reise. …

Oasis Club in Udabno Georgien

Mein Georgien Highlight: Der Oasis Club in Udabno

Udabno, georgisch für Wüste. Ein winziges Dorf inmitten der georgischen Savanne, 14 Kilometer vom beliebten Ausflugsziel, dem Höhlenkloster Dawit Garedscha, entfernt. In dieser Wüste baute Ksawery aus Polen vor etwa fünf Jahren ein Hostel mit Restaurant und Bar, den Oasis Club. Und genau das ist es. Eine kleine Oase, liebevoll hergerichtet mit recycelten Materialien aus einer einstigen Bauruine. Gäste fühlen ihn schnell, den besonderen Spirit, der hier herrscht und so vor Zufriedenheit sprüht, das er keinem verborgen bleiben mag. Der Oasis Club wurde zu meinem persönlichen Happy Place während meiner Georgien-Reise. So gut gefiel es mir hier, dass ich binnen der vier Wochen im Kaukasus insgesamt drei Mal herkam. Die längste Zeit buchte ich mir eines der kleinen Cottages für drei Nächte am Stück. Nach eineinhalb Wochen in Tiflis sehnte ich mich nach Natur und genehmigte mir hier eine kleine Auszeit von der hektischen Stadt. Kleine Auszeit in der Wüste Georgiens Die Kamera nahm ich nur selten in die Hand. Ich genoss es, einfach in den Tag hineinzuleben. Den Morgen begann und endete ich mit Yoga, …

Morgen Routine - Tipps für einen guten Start in den Tag

Morgenroutine: Tipps für einen guten Start in den Tag

*Anzeige Selbst und ständig. So sieht, aufs Wesentliche reduziert, das Arbeiten als Selbstständige aus. Seit Anfang 2017 kann ich das nur zu gut bestätigen. Disziplin und ein außerordentlich gutes und effektives Zeitmanagement verlangt ein Leben als Freelancer und dabei ist es außerdem wichtig, dass man, neben vollem Terminkalender und nahenden Deadlines, nicht vergisst sich Pausen und kleine Highlights zwischen dem Arbeiten zu Hause zu gönnen. Manch einer mag denken, als Reisebloggerin mache ich das ganze Jahr über Urlaub. Die Realität sieht anders aus. Denn der größte Teil meines Arbeitsalltags spielt sich am Schreibtisch ab. Blog Content erstellen, Material sichten, E-Mails beantworten, Fotos bearbeiten, neue Reisen planen, Social Media Kanäle pflegen. Daneben schreibe ich für einige Online-Magazine, oft mehrere Artikel parallel. Eine wirkliche Routine ist in meinem Job manchmal kaum erkennbar. Umso wichtiger ist es für mich ein paar Gewohnheiten zu schaffen, die mir dabei helfen Struktur in meinen Alltag zu bringen. Essentiell ist dabei ein guter Start in den Tag. Meine tägliche Morgenroutine hilft mir dabei den Tag entspannt zu beginnen und gibt mir die …

Käfer Frozen Cocktails Bellini Maracuja

[Anzeige] Kulinarische Weltreise: Karibik-Feeling mit den Frozen Cocktails von Käfer

Fast 15 Monate ist es nun schon her. Mein kleines, aber umso intensiveres, Lateinamerika-Abenteuer. Knapp drei Wochen bin ich durch Ecuador, Panama und Costa Rica gereist. Dabei ist mir besonders die Zeit in Tortuguero im Gedächtnis geblieben. Ein kleines, paradiesisches Dorf inmitten des costaricanischen Dschungels. Die Tage begannen am Wasser. Ob mit einem kurzen Sprung in den Pool oder einem erfrischendem Bad im Meer. Sie endeten entspannt schaukelnd in der Hängematte, mit einem guten Buch in der einen und einem leckeren Drink in der anderen Hand. In Kooperation mit Käfer zeige ich euch, wie ihr eine Prise Karibik-Feeling zu euch nach Hause holen könnt. Das Familienunternehmen hat sich für den Sommer 2018 etwas Neues ausgedacht: Frozen Cocktails, ein erfrischender Mix aus Cocktail und Wassereis. Vier leckere Sorten hat Käfer im Angebot: Bellini-Pfirsich, Bellini-Maracjua, Cola Rum und – der ultimative Klassiker unter den Sommercocktails – Pina Colada. Kaufen könnt ihr die Käfer Frozen Cocktails im Online-Shop, bei Amazon oder im gut sortieren Lebensmitteleinzelhandel. Ein Paket der leckeren Drinks könnt ihr außerdem bei mir gewinnen. Perfekt für …

Geschenkideen für sportbegeisterte Weltenbummler

*Anzeige Schenken macht Spaß! Wenn einem aber partout keine Idee einfallen will, kann die Suche nach einem Präsent schnell lästig werden. In Kooperation mit Planet Sports habe ich mich auf die Suche nach ein paar echten Highlights gemacht und zehn Teile herausgesucht, über die sich Geburtstagskinder freuen und die außerdem richtig Lust auf den Sommer machen. Mit dabei sind natürlich auch ein Paar Chucks. Mein erstes Paar All Stars hatte mir meine Schwester im Jahr 2002 aus Amerika mitgebracht. Damals wurde ich von meinen Mitschülern noch für meine “Clownschuhe” belächelt und wies so ist, kaum ein Jahr später liefen sie selbst mit Chucks über den Schulhof. Bei Planet Sports findet ihr gerade viele Converse Sneaker im Sale. Longboarden und Stand Up Paddling sind Sportarten, die ich unbedingt mal ausprobieren möchte. Fürs Stehpaddeln braucht man nicht mal ans Meer fahren. Auf Seen oder einigen Flüssen kann man die Trendsportart auch super ausüben. Wie cool ist es da seine eignen Paddle zu haben!? Zugegebenermaßen ein eher teures Geschenk, wenn man sich in einer Gruppe zusammentut aber durchaus erschwinglich. …

wildflowers

Moody March Tunes

Eigentlich ist er gar nicht so launisch. Der März. Genauso wenig wie meine Stimmung. Wie auch, habe ich doch nach wunderbaren Tagen in Rom gerade eine erfüllende Woche Berlin hinter mir. Aber, nun ja, ich hab nun mal ein Faible für Alliterationen. Bei der neuen Spotify Playlist erwartet euch mal wieder jede Menge Indie Rock. Den höre ich momentan einfach gern. Zu Hause, unterwegs auf den Kopfhörern, zum Tanzen im Club oder auf Konzerten. Aber auch der genial soulige Michael Kiwanuka und eine Prise Post-Punk von The Underground Youth sind mit dabei. Ende des Monats spielen die vier Briten in Frankfurt und da freue ich mich schon sehr darauf. So sehr, dass ich fast schon einen Monat zu früh zur Konzerthalle gefahren wäre. So, nun viel Spaß beim Anhören und ganz viele Frühlingsgefühle wünsche ich euch. Und wer passende Adjektive für die nächsten Playlists hat, ab in die Kommentare damit.

Sippin’ on Sunshine

Leute, haltet euch fest. Ich habe gestern die ersten Knospen an den Sträuchern entdeckt. Der Frühling kann demnach nicht mehr allzu fern sein. Juhuu! Wenn Mainz von so viel Sonne und tollem Licht verwöhnt wird, wie in den letzten Tagen, fällt es mir unheimlich schwer drinnen, am Schreibtisch zu sitzen. Obwohl ich gerade kaum hinterher komme mit der Arbeit, habe ich mir zumindest einen kleinen morgendlichen Spaziergang mit meiner guten Freundin Fabienne gegönnt. Mit Coffee-to-go und Kamera schlenderten wir am Rhein entlang und kamen mit aufgetanktem Vitamin-D-Vorrat wieder zurück.

Essen gehen in Paris: Meine Café und Restaurant Tipps

Zugegeben, es hat eine Weile gedauert, bis ich sie gefunden habe. Die hübschen Cafés und Restaurants in Paris, in denen man verhältnismäßig günstig – aber trotzdem lecker – frühstücken, lunchen und zu Abend essen kann. Ganze drei Wochen habe ich mich nun durch Paris probiert und will euch meine Top-Tipps nicht vorenthalten. Hier kommen meine liebsten Cafés und Restaurants. Frühstück und Lunch in Paris Meine Nummer eins zum Frühstücken ist das gemütliche IBRIK Café. Die Tafel mit der Aufschrift “Weird Coffee for weird people”, die vor dem Café aufgestellt ist, hatte mich neugierig gemacht. Hier genießt ihr in entspannter Atmosphäre köstliche Bowls mit Früchten und griechischem Joghurt inklusive einem Latte für 10,50 Euro. IBRIK 43 Rue Laffitte, 75009 Paris www.ibrik.fr Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 8.30 bis 17 Uhr Samstag: 10.30 bis 16 Uhr Sonntag: Ruhetag → Vielleicht interessiert dich auch: Reiseblogger verraten ihre Tipps für Paris ← Im Herzen des Marais Viertels liegt Le Voltigeur. Das Bistro ist bekannt für seine leckeren Kuchen und Desserts. Das Pain au Chocolat ist das beste, das ich in …

Fleur Bleue January Tunes

Salut aus Paris! Die Januar-Playlist hat sich meinem aktuellen Standort angepasst. Nach einer Woche in der Stadt der Liebe begleiten mich im Moment viele feinfühlige Songs und Interpreten. Es scheint, als locke Paris die Romantikern in mir hervor. Bei der ich nicht mal wusste, dass sie überhaupt existiert. Mais, je suis d’accord! Ein wenig freue ich mich schon jetzt drauf, wenn ich in ein paar Monaten oder sogar Jahren diese Playlist wieder herauskrame und mich die Musik zurück in die Straßen von Montmartre nimmt. Viel Spaß beim Anhören und Sehnsüchten! Durch die Blätter auf dem Titelbild seht ihr übrigens die Basilika Sacré-Cœur.   Dir gefällt was du liest? Dann folge mir via Facebook und Instagram. Oder speichere diesen Beitrag auf Pinterest: