Europa, findings, Italien, Lago Maggiore, Locations, Schlafen, travel
Schreibe einen Kommentar

On the Spur of the Moment

Lago Maggiore Impression.

Es geht doch nichts über spontane Trips. Am Montag fragte meine liebe Freundin Meike: „Fährst du am Freitag mit mir an den Lago Maggiore?“ Ich schaute kurz in meinen Kalender, nichts sprach dagegen. Also lautete meine Antwort: „Klar!“ Am Mittwoch buchten wir Zugtickets nach Stresa und zwei Tage später ging es dann auch schon los. Richtung Süden. Im Zug sitzend, fiel mir mal wieder auf, dass dies mein liebstes Reiseverkehrsmittel ist. Während der Fahrt lasen wir oder schauten aus dem Fenster. Menschen stiegen ein, Menschen stiegen aus und es gab jede Menge zu sehen und zu hören. Der kleine Junge schräg gegenüber beklagte sich, dass bisher nur hässliche Mädchen auf ihn stehen und der gestriegelte Mann im Anzug, der in Bern zustieg und neben mir sein MacBook aufklappte, arbeitete an einer Präsentation über E-Recruiting.

Als wir schließlich in unserer Unterkunft in Verbania ankamen, war ich zunächst sprachlos. Wir wohnten in einer wunderschönen Villa, (Bilder 3-6) mit einem riesigen Anwesen, und obendrein hatten wir unser Domizil die meiste Zeit für uns allein. Von unserem Fenster aus genossen wir einen grandiosen Blick auf den See, um den schneebedeckte Berge eine traumhafte Kulisse bildeten. Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an Karin und Bernd für die Einladung!

Albergo Villa Azalea
Salita S.Remigio 4
Pallanza (Verbania) 28048 – Italia

http://www.albergovillaazalea.com/

02 03 04 05 06 08 09 10 11 12 13 14

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.