Amsterdam, Europa, Niederlande, travel
Schreibe einen Kommentar

Muted

Fahrräder in Amsterdam.

Seit ein paar Tagen bin ich wieder zurück aus der Stadt der Fahrräder und… Katzen, wie ich feststellte. Zum ersten Mal war ich in einer Großstadt, in der ich, sogar in der Innenstadt, mehr Katzen als Hunden begegnete. Diese Leidenschaft für Stubentiger machte die Holländer auf Anhieb sympathisch für mich. Obendrein verliebte ich mich sofort in die krummen und schiefen Backsteinhäuser mit den großen Galeriefenstern.

Obwohl Frithjof und ich nur sechs Tage unterwegs waren, hatten wir dennoch die Gelegenheit gleich drei Unterkunftsvarianten auszuprobieren. Die erste Nacht verbrachten wir in einer wunderschönen Altbauwohnung bei der lieben Sabrina in Arnhem. Am nächsten Tag fuhren wir von dort mit dem Zug nach Amsterdam und schliefen eine Nacht in einem kleinen, gemütlichen Hotel. Und die letzten vier Tage durften wir bei unserem Freund Paul auf einem grandiosen Hausboot wohnen.

In Amsterdam liefen wir stundenlang an den Grachten entlang, tranken literweise Chocomel und spielten, von der Nachbarskatze beschmust, Schach. Abends spazierten wir durch den schönen Vondelpark und aßen Fritten. Außerdem kam in Holland zum ersten Mal meine neue Olympus Kamera zum Einsatz. Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an meinen Lieblingsonkel! Mehr Impressionen aus Amsterdam gibt’s bald.

02.ORF 03.ORF 04.ORF 05.ORF 06.ORF 07.ORF 08.ORF 09.ORF 10.ORF 11.ORF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.