Alle Artikel in: Locations

Panama Stadt

Oh, wie schön ist Panama Stadt

Eigentlich wollte ich, ganz unaufgeregt, im Februar auf Mallorca wandern gehen. Dem Frühlingserwachen auf der Baleareninsel zusehen, das Mandelblütenmeer genießen und auf abgeschiedenen Küstenpfaden spazieren. Das war die Idee. Doch dann kam alles ganz anders. Denn die Pläne meiner Reisebegleitung Kim gingen in eine etwas andere Richtung. Und so kam es, dass wir Flüge nach Südamerika statt nach La Palma buchten und Mallorca noch etwas auf mich warten muss. Panama Stadt. Hier beginnt und endet unsere Reise nach Lateinamerika. Besonders die Altstadt der Metropole hat es mir angetan. Das historische Viertel Casco Viejo mit seinen hübschen Kolonialhäusern mit den bunten Türen und den mit Blumen gerankten Balkonen sind der pure Genuss, insbesondere für jemanden, der gerade aus dem grauen Winter in Deutschland hierher geflohen ist. Hier in Casco Viejo lässt es sich wunderbar essen und trinken oder aber einfach nur gemütlich über das Kopfsteinpflaster flanieren. Unweit der Altstadt ist der Fischer-Hafen von Panama Stadt. Hier beobachte ich eine Weile wie die Waren verladen werden und die Fischer von ihrer Fahrt aufs Meer zurück kommen, auf …

Meininger Hotel Downtown Franz in Wien

Hoteltipp: MEININGER Hotel „Downtown Franz“ in Wien

Nur mal eben schnell aus dem Pyjama, hinein in die Jeans schlüpfen und gemütlich in den Frühstücksraum schlurfen. Dieser kleine aber feine Luxus ist einer der Hauptgründe, warum ich so gerne in Hotels übernachte. Denn dort wartet, ohne selbst einen Finger gerührt zu haben, ein reichhaltiges Buffet mit allem, was das morgendliche Herz sich wünscht. Kaffee und Tee, Müsli und Joghurt, frisches Obst, Vollkornbrot und Brötchen, Käse, Marmelade und Nussnougatcreme. Eine liebevoll arrangierte Auswahl erwartet meine Begleitung und mich, während unseres Wochenendtrips in Wien, in dem MEININGER Hotel „Downtown Franz“. Gleich drei Hotels führt die Hotelkette MEININGER in der österreichischen Hauptstadt. Das 3 Sterne Standard Hotel am Wiener Hauptbahnhof ist ideal für Schulgruppen- und Klassenreisende, sowie Businessgäste, Backpacker oder Familien. Die beiden Hotels „Sissi und Franz“ punkten mit ihrer zentralen Lage. Die Wiener City ist von hier aus bequem fußläufig zu erreichen. Zum Stephansdom sind es 1,8 Kilometer und auch der Prater ist mit 2,1 Kilometern gut zu erreichen. Besonders gut gefällt mir das cleane Interiour, gepaart mit der humoristischen Umsetzung des Themas „Franz und …

Wien

Ein kulinarischer Spaziergang durch Wien

Unsere Reise nach Wien beginnt mühselig. „Zug fällt aus“ stand in der Minute auf der Anzeige am Frankfurter Hauptbahnhof, in der der ICE Richtung Südost eigentlich eintreffen soll. Entnervtes Augenrollen und entsetztes Stöhnen um mich herum. Ich überlege, ob wir noch schnell in den Zug nach München springen sollen, um unserem Ziel wenigstens ein gutes Stück näher zu kommen, entschließe mich dann aber doch erst einmal abzuwarten. Und siehe da, die Bahn hat schon eine Lösung parat und schickt die Reisenden erst mal nach Hanau, wo dann der ICE wie vorgesehen, die Strecke nach Österreich fortsetzt. Um kurz vor 10 Uhr Abends kommen wir schließlich am Wiener Hauptbahnhof an und fallen, nach einer unterhaltsamen Taxifahrt, in der wir schon mal eine kleine Stadtführung bekommen, gleich in unser Hotelbett. Am nächsten Morgen laufen wir vom Donaukanal Richtung Innenstadt und nehmen ein paar Stationen mit der U-Bahn, um zum Museumsquartier zu kommen. Dort schlendern wir eine Weile die Mariahilfer Straße entlang, vorbei an den vielen Geschäften. Mit kalten Händen und glühenden Wangen – das Thermometer steht knapp …

Ponte Vecchio in Florenz

Geheimtipps: Übernachten und Essen in Florenz

Bei der Auflistung der gastronomischen Highlights wundere ich mich ein wenig. Wie verdammt noch mal war es uns gelungen, in nicht mal 24 Stunden in Florenz so viel zu essen? Die Antwort liegt nahe: Weil es hier an jeder Ecke sagenhafte Leckereien gibt, die nur darauf warten gekostet zu werden. Ob hungrig oder nicht spielt irgendwann keine Rolle mehr. Und wer viel isst, der muss sich auch angenehm betten, am besten im Studentenviertel der Stadt. Wohnen im Hotel Loggia Fiorentina Eigentlich wollten wir uns ein Apartment mieten. Ein schickes, pittoreskes mit Terrasse, wie dieses hier. Doch beim Durchstöbern der Hotels fiel uns auf, dass die Preise im Februar einfach unschlagbar günstig sind. Da kann auch keine private Wohnung mithalten. Bei der Suche nach einer Unterkunft legten wir vor allem Wert auf die Lage, wir hatten schließlich nur einen Tag Zeit und wollten diese nicht mit Bus fahren vergeuden. Außerdem wollten wir unser Auto möglichst sicher und preiswert parken. Unsere Wahl fiel schließlich auf das Hotel Loggia Fiorentina. In die Altstadt sind es keine zehn Minuten …

Ein Kanal in Straßburg.

Autumn light

Manchmal kommt es gar nicht darauf an, möglichst weit und lange weg zu fahren. Meist reicht es schon, mal kurz den Alltag hinter sich zu lassen, um die Sinne mit etwas Neuem zu verwöhnen. Was könnte sich dafür idealer eignen, als das gerade mal 2 Autostunden von Mainz entfernte Straßburg? Unfassbar günstig parken, kann man übrigens im Parkhaus Petite France Sainte Marguerite am Museum für moderne und zeitgenössische Kunst. Wir bezahlten für gute 8 Stunden Parken gerade mal 4,00€. Obwohl mich an dem Tag eine heftige Erkältung plagte, konnte ich dennoch, auch dank des sagenhaften Wetters, die Zeit in Frankreich mit meinen lieben Eltern, genießen. Wir spazierten durch das malerische Stadtviertel La petite France, vorbei am eindrucksvollen Straßburger Münster und ließen uns, für einen Kaffee, auf meinem Lieblingsplatz in Straßburg, dem Place du Marché Gayot, in der Sonne nieder. Mein Highlight des Tages war das Café Pur, in dem wir uns ein leckeres Frühstück genehmigten (vielen Dank für den super Tipp, Angela!). Besonders angetan war ich von dem Konzept, dass nur Lebensmittel verwendet werden, deren …

Lago Maggiore Impression.

On the Spur of the Moment

Es geht doch nichts über spontane Trips. Am Montag fragte meine liebe Freundin Meike: „Fährst du am Freitag mit mir an den Lago Maggiore?“ Ich schaute kurz in meinen Kalender, nichts sprach dagegen. Also lautete meine Antwort: „Klar!“ Am Mittwoch buchten wir Zugtickets nach Stresa und zwei Tage später ging es dann auch schon los. Richtung Süden. Im Zug sitzend, fiel mir mal wieder auf, dass dies mein liebstes Reiseverkehrsmittel ist. Während der Fahrt lasen wir oder schauten aus dem Fenster. Menschen stiegen ein, Menschen stiegen aus und es gab jede Menge zu sehen und zu hören. Der kleine Junge schräg gegenüber beklagte sich, dass bisher nur hässliche Mädchen auf ihn stehen und der gestriegelte Mann im Anzug, der in Bern zustieg und neben mir sein MacBook aufklappte, arbeitete an einer Präsentation über E-Recruiting. Als wir schließlich in unserer Unterkunft in Verbania ankamen, war ich zunächst sprachlos. Wir wohnten in einer wunderschönen Villa, (Bilder 3-6) mit einem riesigen Anwesen, und obendrein hatten wir unser Domizil die meiste Zeit für uns allein. Von unserem Fenster aus …

Hotel 38 in Berlin

Locations: Hotel 38

Das frisch renovierte 3-Sterne-Hotel befindet sich in Berlin Mitte und begrüßt seine Gäste beim Hereinkommen mit den Worten Fernando Pessoas: „Im Grunde reist man am besten, indem man fühlt.“ Besonders überzeugt das Hotel mit seinem vielfältigen Frühstücksbüffet und dem kleinen charmanten Innenhof, der dazu einlädt den Abend hier mit einem Glas Wein ausklingen zu lassen. Berlins Kunst- und Musikszene, außergewöhnliche Cafés, Bars, Clubs, fantastische Restaurants und das pulsierende Straßenleben warten, unmittelbar um die Ecke, darauf entdeckt zu werden. Hotel 38 Oranienburger Str. 38 D-10117 Berlin www.hotel38.de