Alle Artikel in: Deutschland

Frühstück

Rocking Chairs and Firewood

Fünf junge Leute verbringen ein Wochenende in einem abgelegenen, alten Haus, mitten im Nirgendwo. Dunkle Wälder wohin das Auge schaut, das Handysignal ist tot und die einzigen in unmittelbarer Umgebung sind zwei Schafe und eine Schildkröte. Na, kommt euch dieser Plot (abgesehen von Schildkröte und Schafen) bekannt vor? Unser Ausflug in das Haus einer Freundin wurde letzten Endes nicht zu einem Trip à la „The Cabine in the Woods“. Nachdem wir Freitags bis in die Morgenstunden in einem Club tanzten, ließen wir Samstags unsere Seelen baumeln. Wir aßen Pancakes mit selbst gemachtem Sirup, schaukelten im Garten und abends erzählten wir Gruselgeschichten am Kamin. Das war der Moment, in dem uns auffiel, dass unsere Situation vielen Teenie-Slashern ähnelt und wir entschieden, dass wir nun genug Gänsehaut hatten und schauten zur Beruhigung ein paar Filme, wie den wunderbaren Film „Epic“, die uns in eine geborgene Wohlfühlstimmung versetzten.

Herbstimpression

Autumn Vibes

Obwohl der Sommer mit Abstand meine liebste Jahreszeit ist, kann ich im Moment auch dem Herbst, der sich gerade ankündigt, etwas abgewinnen. Die kuschligen, dicken Pullis werden aus der hinteren Ecke des Kleiderschranks herausgekramt, beim überraschenden Regenschauer flüchtet man sich in ein gemütliches Café und wärmt sich bei einer heißen Schokolade auf. Anstatt am Badesee zu liegen, werden nun ausgedehnte Spaziergänge im Wald unternommen und die Enten am Weiher gefüttert. Und wenn man mal so gar nicht aus dem Haus will, liefert der nette Mann vom Lieferservice die Lieblingspizza und noch eine große Portion Mousse au Chocolat dazu. Beim Naschen kuschelt man sich ins Bett mit extra vielen Kissen und es ist Zeit, in dem Buch zu schmökern, dass man schon so lange lesen wollte.

Hotel 38 in Berlin

Locations: Hotel 38

Das frisch renovierte 3-Sterne-Hotel befindet sich in Berlin Mitte und begrüßt seine Gäste beim Hereinkommen mit den Worten Fernando Pessoas: „Im Grunde reist man am besten, indem man fühlt.“ Besonders überzeugt das Hotel mit seinem vielfältigen Frühstücksbüffet und dem kleinen charmanten Innenhof, der dazu einlädt den Abend hier mit einem Glas Wein ausklingen zu lassen. Berlins Kunst- und Musikszene, außergewöhnliche Cafés, Bars, Clubs, fantastische Restaurants und das pulsierende Straßenleben warten, unmittelbar um die Ecke, darauf entdeckt zu werden. Hotel 38 Oranienburger Str. 38 D-10117 Berlin www.hotel38.de