Asien, Thailand, travel
Schreibe einen Kommentar

Arrival in Paradise

Fischerboot in Thailand.

Zurück von meiner großartigen Reise nach Thailand teile ich hier die ersten Impressionen mit euch. Nach einem Tag auf Phuket, an dem wir am Strand dösten, köstliches Gemüse mit süßer Erdnusssoße und unsere ersten Fruchtshakes, die uns von da an jeden Tag unserer Reise begleiten sollten, zu uns nahmen, ging es am nächsten Tag nach Ko Phi Phi.

Auf der Fahrt mit der Fähre, sprang ein übermütiger Halbstarker von Bord, der aber nach einem kleinen Manöver, mittels Rettungsring, wieder eingesammelt wurde. Trotzdem sorgte der Zwischenfall erst einmal für Aufregung. Es war nicht sofort klar, was denn „da hinten“ überhaupt im offenen Meer trieb. Manche vermuteten Delfine, andere einen Hai. Die Neugier bewegte die Menschen an Bord auf die eine Seite des Schiffs, um einen besseren Blick auf das noch nicht erkennbare Etwas im Wasser erhaschen zu können, woraufhin sich die Fähre bedenklich weit nach links neigte.

Auf Ko Phi Phi angekommen, ließen wir es uns weiter gut gehen. Wir relaxten in der Hängematte am Strand, ließen unsere Körper, die von dem 11 stündigen Flug noch recht mitgenommen waren, bei einer Thai Massage ordentlich durchkneten und schauten uns eine eindrucksvolle Feuershow an. Nach zwei Nächten fuhren wir weiter nach Ko Lanta, wo wir unsere erste Schnorcheltour mit einem Longtail Boot unternahmen.

Mein Highlight der Fahrt war die Emerald Cave auf Koh Mook. Unter einem niedrigen Felsvorsprung hindurch schwammen wir in eine 90 Meter lange Höhle, in der man zeitweise nicht die eigene Hand vor Augen sehen konnte. Kurz darauf wurden wir jedoch für den kleinen Nervenkitzel belohnt: Am Ende des Tunnels gelangten wir an einen wunderschönen Strand, den rundherum hohe, dicht bewachsene Felswände umgaben. Piraten versteckten hier einst ihre Schätze.

02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.